logo rdw

logo text

logo daciaRenault

Clio Grandtour Ph2

Kategorie: Renault PKW/Kombi

Renault Clio Grandtour Preisliste als PDF-Download  probefahrt1

RENAULT PRÄSENTIERT AKTUALISIERTEN CLIO MIT NEUER OPTIK UND WEITEREN ANTRIEBSVARIANTEN
Renault aktualisiert den Clio: Mit modifizierter Optik, erweiterter Antriebspalette und neuen Komfortdetails bekräftigt der französische Hersteller die führende Rolle des Clio bei den Kompakt- und Kleinwagen. Der Bestseller der Marke mit 13 Millionen verkauften Exemplaren erhält im Zuge der Modellpflege unter anderem eine neu gestaltete Frontpartie, je nach Ausstattung mit Voll-LED-Scheinwerfern, die ihm einen noch markanteren Look verleihen. Als neue Motorisierung ist der Turbodiesel ENERGY dCi 110 verfügbar. Weiteres Novum ist der Easy Park-Assistent, der den Clio nahezu autonom ein- und ausparkt. Mit dem R & GO System, das es ermöglicht, ein Smartphone via Bluetooth bequem mit Autoradio und Fahrzeug zu koppeln, erweitert Renault außerdem das Multimedia-Angebot. Erstmals bietet der französische Automobilhersteller das für die Innenraumakustik des Clio maßgeschneiderte Premium-Soundsystem von BOSE® an. Markstart für den aktualisierten Clio ist im September 2016.

Ausdrucksstarke Formsprache

Kennzeichen der jüngsten Evolutionsstufe des Clio ist der Kühlergrill mit markanten Querstreben. Auch die Frontschürze präsentiert sich in neuem Look. Die vergrößerte Kühlluftöffnung flankieren zwei separate Felder, die je nach Ausstattung die Nebelscheinwerfer aufnehmen. In den gehobenen Versionen verfügt der Clio außerdem über Voll-LED-Scheinwerfer mit integriertem LED-Tagfahrlicht in Form eines asymmetrischen „C“. Zusätzlich hat Renault die Heckschürze des meistverkauften Modells im Markenportfolio neugestaltet. Vier neue Karosserielackierungen sorgen ebenfalls für frische Optik: Atacama-Rot, Titanium-Grau, Perlmutt-Weiß und Iron-Blau. Auch das Interieur des Clio zeigt sich im neuen Look: Renault verwendet hier Materialien, die bislang exklusiv den Modellen der höheren Klassen vorbehalten waren. Unter anderem kommen durchgehend neue Polsterstoffe zum Einsatz. Besonderes Augenmerk der Entwickler galt außerdem der optischen und haptischen Qualität der gemaserten Kunststoffoberflächen. Die Chromzierteile an Cockpit und Türinnenverkleidungen zeichnen sich durch ein matteres Finish aus. Darauf abgestimmt sind die dezenten Interieurfarben.

Gegenüber dem Clio Fünftürer verlängerten die Renault Entwickler beim Grandtour den hinteren Überhang um 20,4 Zentimeter und schufen so die Basis für die üppigen Raumverhältnisse in dem gleichermaßen funktionalen wie dynamischen Kombi. Dennoch fügt sich das elegant gezeichnete Kombi-Heck nahtlos in das Gesamtdesign ein. Den jugendlich-sportlichen Charakter betonen außerdem die nach innen gewölbten, schwarzen Schutzleisten am unteren Rand der Seitentüren. Weiteres Kennzeichen des Clio Grandtour ist die serienmäßige, harmonisch in die Linienführung integrierte Dachreling. Am knackigen Heck führen die kraftvollen Schultern und die schmalen, waagrechten Rückleuchten, welche die Breite des Fahrzeugs betonen, das emotionale Design fort.

Vielseitiger Laderaum steigert den Nutzwert

Das Längenwachstum auf 4,267 Meter ermöglicht den um 143 Liter und damit fast 50 Prozent größeren Laderaum als beim 5-Türer. Das Gepäckabteil bietet eine Reihe praktischer Detaillösungen. Hierzu zählt der flexible Gepäckraumboden. Ist er komplett entfaltet, steht eine ebene Ladefläche zur Verfügung. Darunter befindet sich ein Extra-Staufach mit 85 Liter Fassungsvermögen. Wird zusätzliche Ladekapazität benötigt, kann der Boden einfach zusammengefaltet werden. Serienmäßig verfügt der Clio Grandtour außerdem über die Gepäckraumabdeckung, die Einkäufe und das Reisegepäck vor neugierigen Blicken schützt. Ebenfalls praxisgerecht sind die Gepäckraumbreite zwischen den Radkästen von 1,011 Metern, die Ladekantenhöhe von 60,4 Zentimetern sowie die 68,5 Zentimeter hohe und bis zu 99,4 Zentimeter breite Kofferraumöffnung. Fahrräder und andere sperrige Objekte passen so problemlos ins Ladeabteil. Ebenfalls positiv: Die Heckklappe schwenkt um auf 2,087 Meter Höhe auf. Reicht der großzügig bemessene Laderaum nicht aus, bietet sich die serienmäßige Dachreling an, auf der ein spezielles Trägersystem installiert werden kann.

Bis zu 1.380 Liter Ladevolumen

Die im Verhältnis 1/3 , 2/3 geteilte Rückbank lässt sich so umklappen, dass sie mit dem Kofferraumboden bündig abschließt und eine ebene Ladefläche bildet. Ergebnis ist eine Ladekapazität von 1.380 Litern nach VDA-Norm, 23 Liter mehr als im Vorgängermodell. Die Ladelänge steigt auf 1,616 Meter (Vorgänger: 1,45 m). Wird zusätzlich noch die Rückenlehne des Beifahrersitzes umgeklappt (Serie bei Dynamique), erhöht sich die maximale Ladelänge auf 2,48 Meter, was den Clio Grandtour zum idealen Transportfahrzeug für Möbel, Sportgeräte und andere extralange Gegenstände prädestiniert.

GROSSE AUSWAHL BEI MOTORISIERUNGEN
Als neuer Topdiesel ergänzt der ENERGY dCi 110 mit 6-Gang-Schaltgetriebe das Motorenangebot im Clio. Ebenfalls neu ist die manuelle 6-Gang-Schaltbox für den Spitzenbenziner ENERGY TCe 120, der bislang exklusiv mit dem Doppelkupplungsgetriebe EDC verfügbar war. Insgesamt sind für den Clio jetzt elf Motor-Getriebe-Kombinationen erhältlich. Damit zählt das Renault-Modell zu den Fahrzeugen seiner Klasse mit der größten Antriebsvielfalt.

Noch weniger Verbrauch mit ECO-Mode

Für den ENERGY TCe 90 eco2 sowie alle Dieselversionen ist darüber hinaus die ECO-Mode-Taste serienmäßig. Aktiviert der Fahrer das ECO-Programm, so werden Motorleistung und Drehmoment gedrosselt und die Klimaanlage arbeitet mit geringerer Leistung. Vorteil: Der Verbrauch geht je nach Fahrweise nochmals um bis zu zehn Prozent (ENERGY TCe 90 eco2) bzw. zwölf Prozent (ENERGY dCi 90 eco2) zurück.

Drei Ausstattungen stehen zur Wahl

Für die individuelle Gestaltung von Exterieur und Interieur des Clio Grandtour stehen drei Ausstattungsniveaus zur Wahl. Während bereits die Ausführung Tonic für gehobenen Kompaktklassekomfort und hochwertiges Design steht, zeichnet sich Expression durch einen ausgeprägt sportlich-technischen Charakter aus. Die Top-Ausstattung Dynamique wendet sich an statusbewusste Kunden mit Bedürfnis nach besonders hohem Komfort. Bereits das Basismodell Tonic verfügt ab Werk über Komfortmerkmale aus höheren Fahrzeugklassen wie das schlüssellose Startsystem Keyless Drive mit Keycard, den Tempopiloten mit Geschwindigkeitsbegrenzer, den Bordcomputer und die Berganfahrhilfe Hill Start Assist. Serienmäßiges Ausstattungshighlight beim Clio Grandtour Expression und Dynamique ist das integrierte Multimediasystem Media-Nav mit 7-Zoll (18-cm)-Touchscreen-Farbmonitor und einem Navigationssystem mit hohem Bedienkomfort. Darüber hinaus umfasst das Gerät eine 4x20-Watt Audioanlage, eine Bluetooth®-Schnitt­stelle sowie den USB- und Klinken-Anschluss zum Abspielen von Dateien externer Musikträger.

DREI MULTIMEDIASYSTEME STEHEN ZUR WAHL
Vorbildlich ist auch die Vielfalt in puncto Konnektivität. Die Kunden können beim Clio zwischen drei Multimediasystemen wählen. Neben dem Media-Nav Evolution und dem Renault R-LINK Evolution bietet Renault erstmals für das Kompaktmodell das Audiosystem R & GO an. Als Ergänzung zum Audiosystem können die Kunden die speziell für Renault entwickelte App Renault R & GO herunterladen, die ihr Smartphone mit dem Autoradio verbindet. Auf der Bedienoberfläche des Smartphones erscheinen daraufhin die Icons für vier Menüpunkte, die es ermöglichen, das Telefon mit einem ähnlichen Bedienkomfort wie ein integriertes Multimediasystem zu nutzen. Als weiteres Highlight im Clio steht das Premium-Soundsystem von BOSE® zur Verfügung, das ein Klangerlebnis mit Konzertsaalqualität ermöglicht. Auf der Liste der Komfortextras stehen je nach Ausstattung neben der Einparkhilfe hinten und vorne auch die Einparkhilfe seitlich sowie die Rückfahrkamera. Für die gehobenen Ausführungen ist außerdem der Easy-Park-Assistent erhältlich, der den Clio nahezu autonom ein- und ausparkt. Der Fahrer muss nur noch den Gang einlegen, Gas geben und bremsen

Breites Individualisierungsspektrum

Wie für die Clio Schräghecklimousine bietet Renault auch für den Clio Grandtour ein umfangreiches Individualisierungsprogramm an, mit dem die Kunden dem Kombi einen unverwechselbaren Auftritt verleihen können. Die Auswahl umfasst unter anderem verschiedene Dekorelemente für das Exterieur in Chrom, Blau, Rot, Ivory oder Klavierlack-Schwarz. Hinzu kommen verschiedene Farb- und Grafikkombinationen für das Interieur.

Frage zum Fahrzeug