Renault Dvorak Wien
Das familäre Autohaus!

Alles begann mit der Übernahme des Autohauses Renault Schönbrunn durch Josef Dvorak im Jahre 1982. Das Unternehmen, das im Areal des Schlosses Schönbrunn untergebracht war, entwickelte sich schnell zum Familienbetrieb. 

Im Jahre 1998 ergab sich für die Familie Dvorak die Gelegenheit, einen weiteren Standort im 18. Bezirk zu übernehmen. Diese Möglichkeit wollte man sich nicht entgehen lassen und so entstanden die Partnerbetriebe Renault Schönbrunn & Renault Währing. 

Als Mitte des letzten Jahrzehnts ein Ende der Zusammenarbeit des Unternehmens Renault Schönbrunn und dem UNESCO-Weltkulturerbe Schloss Schönbrunn abzusehen war, begann sich die Familie Dvorak nach anderen Standorten umzusehen.

2007 gelang schließlich die Übernahme eines Standortes in Floridsdorf. Renault Leopoldau übernahm die Rolle von Renault Schönbrunn, das somit im Jahre 2009 für immer seine Pforten schloss.

Während der zwei Jahre, in denen es drei Betriebe der Familie Dvorak gab, entschloss man sich dazu, eine Dachmarke für die Standorte zu finden.

Die Entscheidung fiel auf RDW, die vielen Kunden schon durch die Wunschkennzeichen der Firmenfahrzeuge der Autohäuser bekannt war. 2015-2017 wurde der Standort in Leopoldau komplett umgebaut und modernisiert.

IHR RDW-WÄHRING & LEOPOLDAU TEAM

Geschäftsführung

Ing. Alexander Dvorak, BA
GF Währing & Leopoldau
Andreas Waas
Prokurist Währing & Leopoldau
Josef Dvorak
Inhaber Währing & Leopoldau
Thomas Eder
Geschäftsführer Leopoldau

Verwaltung RDW-Währing & Leopoldau

Harald Reichel
Finanzbuchhaltung / EDV
Irmgard Winna
Buchhaltung
Markus Engelmeier
Personal / Controlling
Stefan Beinhart
Marketing

RDW-WÄHRING & LEOPOLDAU sind Top-Lehrbetriebe!

Es freut uns besonders auch im Jahre 2018, diesmal für beide RDW-Standorte, das Gütesiegel "Top Lehrbetrieb" der Stadt Wien erhalten zu haben.

Die Auszeichnung wird für alle Branchen vergeben. „Wir freuen uns über diese Auszeichnung“, so Geschäftsführer  Alexander Dvorak, „sie ist unser Beitrag zur Ausbildung junger Menschen, die dadurch eine Chance für die Zukunft bekommen.“

Die duale Ausbildung in Lehrbetrieben und Berufsschulen blickt auf eine lange und erfolgreiche Geschichte zurück. Unternehmen  und Institutionen, die Jugendliche in den unterschiedlichsten Lehrberufen ausbilden, übernehmen eine wichtige bildungs- und  gesellschaftspolitische Verantwortung. Die Sozialpartner Wirtschaftskammer Wien, Industriellenvereinigung Wien, Gewerkschaftsbund und Arbeiterkammer Wien gemeinsam mit der Stadt Wien haben daher das Qualitätssiegel für vorbildliche  Lehrbetriebe mit Ausbildungsstandort Wien ins Leben gerufen.

Durch die Ausbildung von Lehrlingen wird nicht nur dem stetig steigenden Bedarf an qualifizierten Fachkräften Rechnung getragen, sondern gleichzeitig auch Jugendlichen die Möglichkeit geboten, eine sehr praxisorientierte Ausbildung mit vielfältigen Möglichkeiten zu absolvieren und damit den Grundstein für eine erfolgreiche berufliche Karriere zu legen. Für die Attraktivität der Lehre spielt die Qualität der Ausbildung eine entscheidende Rolle: Nicht nur für das positive Bestehen der Abschlussprüfung, sondern auch für die zukünftigen beruflichen Entwicklungschancen der Ausgebildeten.

toplehrbetrieb